Internationales Fotografiefestival F/Stop in Leipzig

Das Festival, das vom 16. Juli bis 20. Juli 2008 statt findet, konzentriert sich auf zeitgenössische künstlerische Fotografie und setzt damit deutschlandweit einen einzigartigen Fokus. Auf dem Gelände der Bauwollspinnerei, einem zwei Kilometer langen Festivalparcours und dem Leipziger Hauptbahnhof präsentieren sich über 80 Künstler. Die Organisatoren bespielen genutzte und ungenutzte Industriehallen, Off-Spaces und Kunsträume mit Konzepten, Ideen und Ausstellungen. Was beschäftigt junge Fotografinnen und Fotografen im 21. Jahrhundert? Wie sehen sie die Welt? Was bedeuten ihnen Traditionen und Vergangenheit? Das neue Fotofestival F/STOP zeigt die aktuellen Themen und Tendenzen in der internationalen zeitgenössischen Fotografie. Herzstück des Festivals ist die Gruppenausstellung “Closer – Nähe und Distanz in der zeitgenössischen Fotografie”. 22 Künstler mit rund 130 Arbeiten zeigen das Verhältnis von Nähe und Distanz zwischen Fotograf, Abbild und Betrachter auf. Die 25 Finalisten des internationalen Fotografiewettbewerbs setzen sich auf verschiedene Art und Weise mit dem Thema „fallen/Fallen“ auseinander und sind an 13 Ausstellungsorten auf dem Festivalparcours zu sehen. Weiterhin sind internationale Ausstellungen zu Gast. Alle weiteren Infos findet ihr unter www.f-stop-leipzig.de.

F-Stop-Rahmenprogramm

F-Stop-Programmflyer