Filmemulsionen in Photoshop simulieren

Wer gänzlich auf digitale Fotografie umgestiegen ist und dennoch in die analoge Trickkiste greifen möchte, kann mit dem Photoshop-Plugin Exposure 2 von Alien Skin Software Film-Emulsionen und Entwicklungsverfahren aus der analogen Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografie emulieren.

Dabei kann auf insgesamt 300 Voreinstellungen für Farb-, Monochrom- und Polaroid-Filme zurückgegriffen werden, um Filmkorn, Schärfe, Farbvariation und -intensität über die gesamte Tonbreite nachzubilden.

Sogar Dunkelkammer- und Studio-Effekte wie Push- und Cross-Entwicklung gehören zum Funktionsumfang.

Für stolze 250 US-Dollar ist das Plugin sowohl für Windows, als auch für Mac-OS X erhältlich.